Jugend-Open Kaufbeuren
30.10.2017

Mit guten Leistungen sind die Nachwuchsspieler der Airbus Helicopters SG Donauwörth in die neue Saison gestartet. Beim Schnellschachturnier in Kaufbeuren überzeugte besonders Anto Crnov, der in der Altersklasse U14 auf einem starken zweiten Platz landete. Das Talent der SG holte sechs Punkte aus sieben Partien und lag am Ende nur einen halben Zähler hinter Julian Wagner aus Kempten.

Direkt nach dem Turnier zeigte sich Crnov selbstkritisch: „Da wäre heute mehr drin gewesen. Schade.“

Christian Spatz, sein Trainer, war hingegen zufrieden: „Es war wichtig, nach der Sommerpause wieder Spielpraxis zu sammeln. Das Ergebnis ist heute zweitrangig.“

Knapp am Podest vorbei

Die anderen Jugendlichen der SG konnten am vergangenen Samstag ebenfalls auf sich aufmerksam machen. In der U18 verpasste Lorin Göbner knapp den dritten Platz. Mit 4,5 Zählern aus sieben Runden lag er mit vier anderen Spielern punktgleich hinter dem Spitzenduo. Allerdings konnten zwei seiner Konkurrenten eine bessere Feinwertung vorweisen und so musste sich Göbner mit dem fünften Rang begnügen.

Stark spielte auch Maximilian Späth, der, wie Göbner, in der U18 startete und immer wieder gute Stellungen erreichte. Anders als sein Vereinskollege konnte Späth aber nicht jede in einen Sieg umwandeln und musste sich deshalb mit drei Zählern sowie einem Platz im Mittelfeld zufriedengeben.

von David (30.10.2017)